Treppenlift Glossar & LexikonDas Treppenlift Glossar erklärt die wichtigsten Begriffe, Abkürzungen und Definitionen rund um die Themen barrierefreies Wohnen und Treppenlifte für Senioren. Alle Begriffe von A bis Z:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z


    A


  • Akkuantrieb
    Treppenlifte, die über Elektromotoren angetrieben werden, verfügen meist über Akkus, die sich bei Bedarf selbständig wieder aufladen. Dies ermöglicht die Liftnutzung auch bei Stromausfall.
  • Armlehnen

    Armlehnen an einem Sitzlift dienen dem sicheren Halt und Schutz des Nutzers während der Fahrt und können als Stütze beim Ein- und Ausstieg verwendet werden.

  • Aufmaß
    Vor der Montage eines Lifts werden mit dem Aufmaß die genaue Länge, Breite und Höhe der Treppe vermessen, um den Treppenschrägaufzug anschließend individuell anpassen und montieren zu können.
  • B


  • Barrierefreiheit

    Der Bergiff Barrierefreiheit bezeichnet die Zugänglichkeit von Gebäuden oder Orten für körperlich oder geistig eingeschränkte Personen. Barrierefreiheit kann sowohl in der (Innen-)Architektur als auch bei Software oder Bedienoberflächen Berücksichtigung finden.

  • Bedienung

    Die Bedienung eines Treppenlifts ist modell- und herstellerabhängig. In der Regel erfolgt die Bedienung über einen speziellen Fahrhebel (Einhandbedienung), eine Druck-Tastatur, einen Joystick am Armmodul oder eine Fernbedienung.

  • Behindertenlift

    Als Behindertenlift werden allgemein Treppenschrägaufzüge bezeichnet, die für den Transport von körperlich eingeschränkten Personen geeignet sind. Hierunter fallen Sitz- und Stehlifte wie auch Plattform- und Rollstuhllifte.

  • C


  • CE-Kennzeichnung

    Die CE-Kennzeichnung ist ein gesetzlich geregeltes Prüfzeichen für Produktsicherheit in Europa. Elektrisch betriebene Seniorenlifte müssen in Deutschland die CE-Kennzeichnung tragen.

  • D


  • Doppelrohrsystem

    Ein Lift mit Doppelrohrsystem wird über zwei untereinander angeordnete Rohre geführt, die an der Treppe befestigt sind. Der platzsparende Doppelrohrantrieb wird durch eine mittig angebrachte Zahnstange ermöglicht.

  • Drehsitz

    Bei einem Drehsitz wird der Sitz des Treppenlifts an der Haltestelle gedreht, so dass der Nutzer eigenständig und sicher ein- und aussteigen kann. Ein Drehsitz kann manuell oder automatisch gewendet werden.

  • E


  • Einrohrsystem

    Bei Einrohrsystemen erfolgt die Führung des Lifts über ein Rohr mit mittelgroßem Durchmesser, unter welchem die Zahnstange angebracht ist. Besonders für enge und kurvige Treppen geeignet.

  • F


  • Fernbedienung

    Einige Treppenlift-Modell verfügen über eine Fernbedienung, mittels derer der Lift über mehrer Etagen hinweg bewegt werden kann, ohne dass eine Person transportiert wird. So kann der Lift von jedem Ort gerufen oder zum Transport von Lasten genutzt werden.

  • G


  • Gehbehinderung

    Gehbehinderte Menschen greifen oft auf einen Treppenlift zurück, um trotz eingeschränkter Beweglichkeit der Beine Höhendistanzen zu überbrücken. Personen mit Gehbehinderung leiden oftmals auch unter Gleichgewichtsstörungen.

  • Gerader Treppenlift

    Ein gerader Treppenlift kann auf geradlinigen Treppen ohne Wendungen und Kurven eingesetzt werden. Diese Liftform ist in der Regel schneller und kostengünstiger zu installieren.

  • Gewichtssensoren

    Lifte, die über Gewichtssensoren verfügen, zeigen eine Überladung des Treppenschrägaufzugs an und/oder stellen die korrekte Sitzposition des Nutzers sicher, indem eine unkontrollierte Fahrtaufnahme blockiert wird.

  • GS-Zeichen

    Das GS-Zeichen steht für “Geprüfte Sicherheit”. Es bescheinigt, dass der Treppenlift den Anforderungen des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes (GPSG) entspricht. Die Sicherheitsprüfung zum Erhalt des Siegels ist freiwillig.

  • H


  • Handicap

    Handicap ist die englische Bezeichnung für Benachteiligung und Erschwerung. Es wird in Zusammenhang mit Personen oft als Synonym für eine körperliche und/oder geistige Behinderung verwendet.

  • I


  • Installation

    Für die Installation eines Treppenlifts werden eine oder mehrere Schienen am Treppengeländer oder an der Wand befestigt. Die Montage ist meist im Kaufpreis inbegriffen und ist nur durch geschultes Personal vorzunehmen.

  • J


  • Joystick

    Die Treppenliftbedienung erfolgt je nach Bauweise und Hersteller über einen Joystick. Der komfortable Bedienhebel wird meist in der Armlehne verbaut.

  • K


  • Klappschiene

    Klappschienen können platzsparend eingeklappt werden, wenn der Treppenlift nicht verwendet wird. So werden Wege und Zwischenräume nicht unnötig versperrt.

  • Kurventreppenlift

    Ein Kurventreppenlift wird bei kurvigen Treppen über mehrere Etagen eingesetzt. Eine individuelle Anpassung als Ein- oder Mehrrohrsystem ist stets erforderlich.

  • M


  • Mehrrohrsystem

    Mehr- oder Doppelrohrsysteme führen den Treppenlift über mindestens zwei Rohre, die als Führungsrohre an der Treppe angebracht sind.

  • P


  • Plattformlift

    Ein Plattformlift kann aufgrund seiner Bauweise und Tragfähigkeit von Rollstuhlfahrern genutzt werden. Die Auffahrt erfolgt über eine Rampe. Ein Plattformlift kann sowohl innerhalb als auch außerhalb eines Hauses angebracht werden.

  • R


  • Rollstuhllift

    Als Rollstuhllift werden speziell für Rollstuhlfahrer optimierte Plattformlifte bezeichnet. Sie ermöglichen das unkomplizierte und eigenständige Auffahren auf den Lift. Der Rollstuhllift ist für hohe Lasten ausgelegt und verfügt über Sicherheitsvorkehrungen wie einen Rollschutz.

  • S


  • Schlüsselschalter

    Der Schlüsselschalter ist eine Kindersicherung am Lift, die über eine Abschließfunktion die ungewollte und unsachgemäße Nutzung des Lifts verhindert.

  • Sicherheitsgurt

    Ein Sicherheitsgurt schützt den Nutzer während der Fahrt und gibt notwendigen Halt für einen sicheren Transport. Neben Beckengurten werden auch konventionelle Drei-Punkt-Gurte verbaut.

  • Sitzlift

    Als Sitzlift werden Treppenlifte bezeichnet, die über einen Sitz für eine Person verfügen. Die hochklappbare Sitzfläche kann meist manuell oder automatisch gedreht werden, um einen leichteren Ein- und Ausstieg zu ermöglichen.

  • Stehlift

    Ein Stehlift dient dem einfachen Transport von Personen, die während der Fahrt eigenständig stehen können. Die Sicherung erfolgt über Haltegriffe oberhalb der Plattform. Ein Stehlift kann auch zum Lastentransport benutzt werden.

  • T


  • Totmannschalter

    Totmannschalter stoppen den Treppenlift, sobald der Schalter losgelassen wird. Diese Sicherheitsvorkehrung verhindert die Weiterfahrt bei Gefährdung des Nutzers.

  • Treppenlift

    Als Treppenlift wird umgangssprachlich ein Treppenschrägaufzug bezeichnet. Dieser dient dem sicheren Transport von Personen oder Lasten zur Überbrückung einer Höhendistanz innerhalb oder außerhalb eines Hauses.

  • Treppenschrägaufzug

    Der Begriff Treppenschrägaufzug stellt die offizielle Bezeichnung für einen Treppenlift dar. Der Treppenschrägaufzug dient zum Transport von Personen oder Lasten über mehrere Etagen. Umgangssprachliche Begriffe sind “Lifter” oder “Treppenaufzug”.

  • Treppensteiger

    Der Treppensteiger ist ein Hilfsmittel zum Lastentransport, das über Rad- und Raupensysteme angetrieben wird. Ein elektronischer Antrieb über Räderpaare ermöglicht auch die Personenbeförderung.

  • TÜV

    Der Technische Überwachungsverein (TÜV) kann auch Treppenlifte einer unabhängigen technischen Prüfung unterziehen. Bei erfolgreichem Test kann der Lift mit dem TÜV-Siegel versehen werden, um die geprüfte Qualität des Geräts zu bescheinigen.

  • Z


  • Zahnstangenantrieb

    Beim Zahnstangenantrieb erfolgt der Transport des Treppenaufzugs über einen Elektromotor, der ein Zahnrad auf einer Zahnstange antreibt. Die Zahnstange wird hierbei aus Sicherheitsgründen durch eine Führungsschiene überdeckt.

Sie haben noch weitere Fragen zu Treppenlift Definitionen oder Fachbegriffen zur Barrierefreiheit? Über unser Kontaktformular können Sie weitere Begriffe und Erklärungen vorschlagen, und so anderen Senioren und Nutzern von Treppenliften helfen.

Weitergehende Begriffserklärungen, Detailinformationen und Antworten auf häufige Fragen finden Sie in Unserer Treppenlift FAQ Liste.