Unter einem Treppenlift versteht man ein Hilfsmittel zur Barrierefreiheit für Senioren, gehbehinderte oder körperlich eingeschränkte Menschen, um Treppen und Stufen innerhalb der eigenen vier Wände zu überwinden. Wer den Treppenaufstieg aus eigener Kraft nicht mehr bewältigen kann, der erfährt mit einem Treppenlifter neue Mobilität und Selbständigkeit, und kann zugleich gefährliche Stürze und Gefahren beim Treppen gehen verhindern.

Oftmals herrscht Unklarheit über die diversen Bezeichnungen und Ausführungen der Lifter. Häufige Synonyme und Bezeichnungen für einen Treppenlift sind auch „Treppenlifter“ oder „Treppenaufzug“. Spricht man offiziell vom einem Treppenschrägaufzug, so ist damit in der Regel ein konventioneller Treppenlift mit Sitz gemeint, auf dem eine Person Platz nehmen kann, um sich ohne eigene Kraftanstrengung über einer Treppe und mehrere Etagen und Stockwerke hinweg transportieren zu lassen.

Neben dem bekannten Sitzlift gibt es zahlreiche Sonderformen, die auf die individuellen Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten sind. So existieren neben dem klassischen Sitzlift etwa auch Steh- oder Plattformlifte. Letztere eignen sich auch für den Transport von Lasten und Rollstuhlfahrern, welche mit ihrem Mobil direkt auf eine Transportplattform fahren können, um sich dort in gesicherter Position und ohne die Notwendigkeit des Aufstehens aus dem Rollstuhl transportieren lassen können.

Eine besondere Form des Rollstuhllifts stellt der Rollstuhl-Hängelift dar. Bei dieser Bauweise ist die Plattform nicht auf den Schienen verankert, sondern wird durch eine Hängeeinrichtung getragen und geführt.

Ein Treppensteiger hingegen eignet sich aufgrund seiner kompakten und platzsparenden Bauweise für Gebäude, in denen die feste Installation eines Treppenlifts aufgrund baurechtlicher Vorgaben oder Anweisungen des Vermieters nicht vorgenommen werden darf. Bei der Verwendung eines Treppensteigers ist der Nutzer jedoch auf fremde Hilfe angewiesen.

Treppenlifte können sowohl auf geraden als auch auf kurvigen Steigungen (Kurventreppenlift) verbaut werden. Ein Treppenschrägaufzug ist meist einem Sitzelement sowie Armlehnen, Fußstützen, einem Gurt und je nach Modell auch mit einer Ablagemöglichkeit versehen.

Bewertung der Frage zum Thema Treppenlift von Andrea am 07.11.2010:
 (4.8 von 5 Sternen)