Die maximale Last und Tragfähigkeit eines Treppenlifts hängt vom beabsichtigten Verwendungszweck und der Bauweise des Gesamtsystems ab. So sind Plattformlifte für Rollstuhlfahrer von Grund auf dazu ausgelegt, höhere Lasten zu tragen, als ein herkömmlicher Sitzlift. In der Regel halten Plattformlifte einer Belastung von mindestens 200 Kg Stand.

Maßgebend ist jedoch die Angabe des Herstellers, welche zudem auch auf dem Typenschild des Lifts in gut sichtbarer Weise angegeben ist. Die angegebene Maximallast sollte in keinem Fall überschritten werden, um Sicherheitsrisiken oder einen Garantieausschluss zu vermeiden.

Für Treppenlift mit einer Tragkraft bis zu ca. 200 Kg wird meist ein herkömmlicher Wechselstrommotor verbaut, der über einen regulären Netz- und Stromanschluss verfügt. Soll der Treppenaufzug auch höhere Lasten bewältigen können, so kommt meist ein spezieller Drehstrommotor zum Einsatz.

Während populäre Treppenlifte mit Sitz für eine Person in der Regel eine Tragfähigkeit von 120 bis 160 Kilogramm besitzen, können Rollstuhl- und Plattformlifte je nach Ausführung mit bis zu 300 Kg belastet werden.

Bewertung der Frage zum Thema Treppenlift Tragfähigkeit von Petra am 07.11.2010:
 (4.6 von 5 Sternen)