Wer nicht länger auf einen Treppenlift angewiesen ist, oder beispielsweise den Nachlass eines Familienmitgliedes verwaltet, der steht meist vor der Frage, wo und zu welchem Preis siche ein Treppenlift verkaufen lässt.

Der Preis, der für einen gebrauchten Treppenlift erzielt werden kann, richtet sich nach mehreren Faktoren. Ausschlaggebend sind vor allem das Baujahr, der Abnutzungsgrad und die Anpassung an besondere Gegebenheiten und Bauweisen der letzten Installation.

So erreichen Treppenifter, die nicht älter als 3 Jahre sind, in der Regel noch einen durchaus rentablen Wiederverkaufswert. Dies setzt jedoch voraus, dass der Treppenschrägaufzug nicht stark beschädigt oder abgenutzt ist. In diesem fall ist zunächst eine Generalüberholung des Geräts zu empfehlen, bevor es zum Verkauf freigegeben wird.

Wurde der Treppenlift für eine standardisierte Bauform oder eine gerade Treppe eingesetzt, so erhöhen sich ebenfalls die Verkaufschancen. Lifte für besonders enge oder kurvige Treppen müssen vom neuen Besitzer hingegen meist erst aufwändig für die eigenen Zwecke angepasst werden.

Die Frage, wo ein Treppenlift verkauft werden kann, hängt auch vom Wert des Systems ab. Während manche Aufzüge auf populären Auktionsplattformen im Internet gehandelt werden können, so sollte man sich bei hochwertigeren und teureren Modellen direkt an den Hersteller wenden. Dieser bietet oftmals eine Rücknahme des Gerätes an, um es anschließend als Second Hand Treppenlift zu verkaufen. Diese Art, einen Treppenlift zu verkaufen, ist die für Privatpersonen meist unkomplizierteste Lösung.

Bewertung der Frage zum Thema Treppenlift verkaufen von Oliver am 07.11.2010:
 (4.7 von 5 Sternen)